Hörbrillen

tl_files/uploads/labelle_2011_2_300dpi.jpgMittlerweile eine seltene Versorgungsart, die entweder über ein mit einem Adapter montiertes HDO-Gerät oder über ein spezielles Gerätemodul realisiert wird. Vorteile sind in der Regel die Verbindung von Brille mit Hörgerät und die Möglichkeit, eine offene Versorgung durchzuführen. Unverzichtbar sind Hörbrillen bei der Versorgung mit Knochenleitungsbügeln, da für diese Art der Schallübertragung die notwendige Befestigung und der Druckaufbau über das Brillengestell erfolgt.


zurück

telefon3