Höhere Festbeträge bringen bessere Versorgung für Hörgeräteträger

Gute Nachricht für unsere Kunden: Auf der Innungsversammlung während der EUHA Fachtagung in Nürnberg (58. Hörgeräteakustikerkongress) wurde bekannt gegeben, dass es wohl schon bald mit den wichtigsten gesetzlichen Krankenkassen neue Versorgungsverträge geben wird, die die zukünftigen Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit von Kostenträgern, HNO-Fachärzten und Hörgeräteakustikern regeln. Im jedem Fall wird es eine deutliche Verbesserung der Versorgungsqualität geben, da die alten Festbeträge für Hörgeräte nahezu verdoppelt werden konnten.

Für den Festbetrag von aktuell 785,- Euro pro Gerät erhält nun ab dem 01.11.2013 jeder Gerland Kunde Hörsysteme, die deutlich höhere technische Anforderungen erfüllen als bisher. So werden nun mindestens 4 kanalige Hörsysteme (bisher 2 Kanal) mit Störschallunterdrückung,und Ruckkopplungsunterdrückung ohne Eigenanteil angeboten. Alle anderen Systeme mit Eigenanteil werden dank der höheren Festbetrag um ca. 300,-- Euro pro System günstiger werden.

Zurück


zurück

telefon5