Filialen | 0800.4375263 kostenl.

Stufe 6 – Hörlösungen

Funksysteme 1250x444

Pflege

Ihre Geräte müssen mit vielen Einflüssen zurechtkommen — von Feuchtigkeit und Hitze über Cerumen (Ohrenschmalz) bis hin zu Kosmetikprodukten. Um sie in einem guten Zustand zu halten, sollten Sie Folgendes beachten:

Für eine lange Lebensdauer der Batterie öffnen Sie bitte das Batteriefach während Sie die Hörgeräte nicht tragen.

  • Beim Batteriewechsel entfernen Sie den kleinen Aufkleber der die Batterie versiegelt und lassen sie etwa ein bis zwei Minuten liegen, bevor sie ins Hörgerät gesetzt werden.
  • Halten Sie Ihre Hörgeräte immer sauber und trocken.
  • Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihre Hörgeräte jeden Tag zu reinigen.
  • Nehmen Sie dazu niemals Haushaltsreiniger, Öl oder Wasser. Benutzen Sie stattdessen unsere Desinfektionstücher oder das Desinfektionsspray samt Bürste.
  • Prüfen Sie regelmäßig den Filter im Schallausgang Ihrer Hörgeräte und entfernen Sie gegebenenfalls Cerumen durch einen Filterwechsel.
  • Überprüfen Sie immer, ob Sie Ihre Hörgeräte abgenommen haben, bevor Sie schwimmen gehen, duschen oder Haarspray benutzen.
  • Wir empfehlen eine regelmäßige Kontrolle des Hörorgans beim HNO-Facharzt. Stimmen Sie mit Ihm die genauen Zeitintervalle ab, spätestens nach einem Jahr erinnert Sie ein Vermerk auf Ihrer Kundenkarte an den Besuch.

Zubehör

  1. Umgewöhnen der Handhaltung

Falls Sie Im-Ohr-Geräte tragen, verändert sich nichts. Der Telefonhörer kann weiterhin direkt ans Ohr gehalten werden. Um optimal mit Ihren Hinter-dem-Ohr-Geräten telefonieren zu können, halten Sie das Telefon an den oberen Bereich der Ohrmuschel, da sich dort die Mikrofone Ihrer Hörgeräte befinden. Für viele Geräte können wir Ihnen ein spezielles Telefonprogramm erstellen - sprechen Sie uns gerne an!

  1. Telefonspule

Wenn Ihr Telefon eine Induktionsspule besitzt, kann Ihr Hörakustiker die sogenannte „Telefonspule“ in Ihren Hörgeräten aktivieren. So können Sie störungsfrei ohne Umgebungslärm telefonieren. Auch viele Kirchen, Kinos und Theater bieten mittlerweile über Ringschleifen die Übertragung durch Telefonspulen. Achten Sie auf das entsprechende Symbol.

  1. Drahtlos über „Bluetooth“

Handy-und Festnetztelefonate lassen sich per Bluetooth-Schnittstelle „freihändig“ führen. Ihr Telefon wird einmal per Bluetooth direkt mit Ihrem Telefon oder dem speziellen Zubehör verbunden, ab dann erscheint das Klingelsignal direkt in den Hörgeräten und man hört den Anruf in beiden Ohren.

Drahtlos Fernsehen und Musik hören

Es gibt spezielles Zubehör, welches Ihnen ermöglicht, Musik oder den Fernseher drahtlos zu hören und zu genießen. Der Klassiker in puncto Sprachverstehen und Klangqualität beim Fernsehen ist beispielsweise der Sennheiser Kopfhörer. Dieser Kinnbügel wird ohne Hörgeräte kabellos genutzt und einfach in die Ohren gehängt.  Zur Benutzung mit Hörgeräten verwendet man einen Funk oder Bluetooth Sender der den Ton vom Fernseher, MP3-Player, Bluetooth-Telefon und vielen anderen Geräten quasi direkt ins Ohr überträgt. Der Stereo-Klang ist damit deutlich besser zu hören und voluminöser. Die Hörgeräte werden somit zu einer Art Headset oder Kopfhörer. Diese Systeme werden bei uns so eingestellt, dass die Umgebung noch gut gehört werden kann, um ansprechbar zu bleiben oder Haustürklingel und Telefon hören zu können. Geräte „Made for iPhone“ können nicht nur ohne Zusatzgeräte den Ton von Apple iPhone oder iPad empfangen, sondern auch über Zubehör den Fernsehton direkt übertragen.

Zurück zur Übersicht.

Wir sind Gerländer

Newsletter