Filialen | 0800.4375263 kostenl.

Tinnitus

Wie macht sich ein Tinnitus bemerkbar?

Als Tinnitus bezeichnet man alle Hörwahrnehmungen, die ohne objektiven akustischen Reiz wahrgenommen werden. Das kann ein unangenehmes Brummen, hochfrequentes Pfeifen oder leichtes Sausen sein. Die Zahl der Betroffenen ist hoch, ca. drei Millionen Menschen leiden in Deutschland unter dieser Volkskrankheit. „Tinnitus“ dient als Oberbegriff für eine Vielzahl derartiger „fehlwahrgenommener“ Geräusche mit unterschiedlichsten Ursachen und Folgen. Als Symptom ist der Tinnitus vergleichbar mit dem Schmerz und immer auch ein Warnsignal. Nicht das Symptom muss durch gründliche Diagnostik behandelt werden, sondern die Ursachen müssen im Fokus der Behandlung stehen. Bei Auftreten eines Tinnitus ist auf jeden Fall eine Untersuchung durch einen HNO-Facharzt zu empfehlen, die Ausgangspunkt für weitere Untersuchungen und Behandlungen sein kann.

Tinnitus ist unangenehm

 

Tinnitusursachen

Was sind die Ursachen für einen Tinnitus?

Als Ursache für einen Tinnitus kommt vieles in Frage. Zum Beispiel können seelische und körperliche Belastungen eine Rolle spielen. Dazu gehört beruflicher Stress genauso wie ein privater Streit in der Familie. Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen oder Diabetes, Zahnschmerzen oder auch ein Hörsturz können ebenfalls der Auslöser sein. Eine Hörminderung ist jedoch in den meisten Fällen die Hauptursache. Sehr häufig leiden die Betroffenen unter einem noch unbemerkten Hörverlust. Im Falle eines Hörverlusts werden nicht mehr alle Hörinformationen korrekt zum Gehirn weitergeleitet. Folglich wird das Nervenzellnetzwerk der Hörverarbeitung abgebaut und auch die Hörfilter vernachlässigen Ihre Funktion. Dadurch steht dann das störende Ohrgeräusch im Vordergrund, welches der Betroffene nicht mehr ausblenden kann. Diese Wahrnehmung wird sehr häufig zur Belastung = Tinnitus!

 

Arten von Tinnitus

Die Wahrnehmung von Tinnitus sowie die Intensität und Dauer kann sehr unterschiedlich sein. So können sich einige Betroffene mit einem leichten Sausen arrangieren und andere enorm unter einem starken Piepton leiden. Häufig wird der Tinnitus in ruhigen Momenten, wie in der Nacht stärker wahrgenommen. Schlafstörungen, Depressionen und Angst sind oft weitere Folgeerscheinungen. Akut oder chronisch - Ein akuter Tinnitus kann bis zu drei Monate anhalten und danach einfach wieder spontan verschwinden. Chronischer Tinnitus dagegen dauert länger als drei Monate an.

Tinnitusarten

 

Tinnitustherapie und Behandlung

Behandlung und Hilfe bei Tinnitus

Der erste Schritt ist die Auseinandersetzung mit dem störenden Ohrgeräusch und das Verständnis über das Hören allgemein, denn Hören und Verstehen ist eine wahre Meisterleistung unseres Gehirns. Je nachdem wie stark man unter dem Tinnitus leidet wird auch die Behandlung individuell angepasst. Wir liefern in enger Zusammenarbeit mit Ihrem HNO-Facharzt Tinnitus-Masker, Retraininggeräte und Kombigeräte in allen Bauformen. Eine Tinnitus-Beratung ist besonders anspruchsvoll. Natürlich erhalten Sie auch hier vor der Kaufentscheidung sämtliche Geräte für eine angemessene Zeit zur Erprobung. Eine individuelle Anpassung und Einweisung in die Gerätenutzung sind bei Gerland selbstverständlich. Zusätzlich zu den üblichen Hörmessungen beinhaltet der Gerland-Service eine Tinnitus-Bestimmung, die Tinnitus-Verdeckung und die Bestimmung der Unbehaglichkeitsschwelle.

 

 

Weitere Informationen

Aufgrund der umfangreichen Informationen und ständig neuer Erkenntnisse zum Thema Tinnitus verweisen wir zu speziellen Fragen in diesem Bereich auf folgende Websites:

www.tinnitus-liga.de

Tinnitus-Hilfen erhalten Sie bei der Tinnitus-Ambulanz Bielefeld.

Weitere Informationen

Erfahrungsberichte unserer Kunden

  • "Ich leide unter Tinnitus. Das Pfeifen begleitet mich täglich und stört mich sehr. Durch die Hörgeräte ist das lästige Geräusch in meinen Ohren leiser geworden. Dadurch hat sich meine Lebensqualität verbessert! Auch das Hören von hohen Frequenzen ist jetzt deutlich besser geworden."
    Ulrich O.
  • „Seit mehr als 23 Jahren habe ich nun ein lautes Pfeifen im rechten Ohr. Doch nun kann ich mit den unerträglichen Ohrgeräuschen wieder ein normales Leben führen. Durch die genaue Einstellung meiner Hörgeräte wird vor allem auch das Leben mit dem Tinnitus erleichtert. Da der Hörverlust wieder ausgeglichen ist, lenken die wieder hörbaren Alltagsgeräusche vom Tinnitus ab.“
    Manfred S., Rentner
  • 1

Wir sind Gerländer

Newsletter