Filialen | 0800.4375263 kostenl.

Hörtraining

Hörtraining

Was bedeutet Hörtraining überhaupt?

Das herkömmliche Vorgehen bei Schwerhörigkeit besteht in der Verstärkung des Schalls durch ein Hörgerät, sodass wieder Hörinformationen über das Innenohr zum Gehirn gelangen können. Hat das Gehirn jedoch aufgrund einer länger bestehenden Schwerhörigkeit die Fähigkeit verloren, diese Signale sinnvoll zu interpretieren, ist eine wirksame Verbesserung des Sprachverstehens nur unter großen Anstrengungen möglich. Oft tritt sogar ein negativer Effekt ein: Die neuen Höreindrücke werden vom untrainierten Gehirn als störend und belastend empfunden. Das Hörgerät landet in der Schublade.

Ziel des Hörtrainings

Durch ein spezielles Hörtraining können Menschen, die beispielsweise unter einer Schwerhörigkeit oder einem Hörverlust leiden, ihre Hörleistung wieder verbessern. Denn mit sinkender Hörfähigkeit nimmt auch die Sensibilität der sogenannten Hörfilter im Ohr ab. Durch diese können wir Geräusche differenzieren, stärker auf wichtige Laute fokussieren und unwichtige ausblenden. Sind die Hörfilter eingeschränkt, wirken Hintergrundgeräusche lauter, das eigentlich Wichtige ist kaum mehr auszumachen.

Die Kombination von Hörgerät und Therapieansatz

Eine Hörtraining kann die bereits zurückgegangene Funktionsfähigkeit der Hörfilter trainieren. Erhalten Betroffene ein Hörgerät - ohne ein solches Hörtraining durchzuführen – kann es sein, dass alle Umweltgeräusche ungefiltert auf sie einprasseln. Ein bewusstes Training mit Trainings-Hörgeräten und eine nachfolgende präzisere Anpassung des Hörsystems kann zu einer deutlich verbesserten Hörqualität führen. Denn im Laufe des Trainings wird das eigene Gehör durch die individuelle Therapie wieder aktiver. 

Die terzo®Gehörtherapie

Die terzo-Gehörtherapie ist eine mögliche Form des Hörtrainings, die wir in vielen Filialen für Sie anbieten (siehe unten). In der Trainingsphase werden zunächst die Nervenbahnen und Gehirnareale reaktiviert, die für das Sprachverstehen wesentlich sind. Damit schafft die Therapie die Voraussetzung, Hörimpulse wieder erfolgreich entschlüsseln zu können. Bereits nach zwei Wochen systematischen Trainings erleben die Teilnehmer eine deutlich spürbare und messbare Verbesserung ihres Sprachverstehens.

Die Grundlage dieser bahnbrechenden Entwicklung in der Hörtherapie: Unser Körper besitzt die Fähigkeit, durch systematisches Training den Abbau von Nervenzellen zu stoppen und sogar neue Nervenverbindungen zu bilden. Dies nutzt die terzo®Gehörtherapie, um dem Abbau des Hörvermögens und damit auch der geistigen Fitness gezielt entgegenzuwirken. Das Gehirn wird wieder in die Lage versetzt, Stimmen differenziert wahrnehmen und störende Hintergrundgeräusche herausfiltern zu können. Dieses verbesserte Hörerlebnis bildet die Basis für die anschließende Einstellung der Hörgeräte. So können die Systeme bestmöglich genutzt werden.

Weitere Infos zu der terzo®Gehörtherapie finden Sie hier auf der Seite unseres terzo-Zentrums in Berlin.

 

terzo Gehörtherapie
 

Gerne beraten wir Sie in unseren terzo-Zentren

Newsletter